Zusätzliche Anwendungen

Hier geht es um Wirkstoffbomben!

Hoch dosiertes Retinol, Tretinoin, Azelainsäure und BPO könimg_5911nen bei starker Akne oder akuten Pickeln sehr gute und schnelle Helfer sein. Sie kommen entweder nach dem Peeling auf die trockene Haut (nicht BPO!) oder nach den Seren zum Einsatz. BPO sollte man nur punktuell nach der gesamten Pflege nutzen, da es sich sonst wieder im ganzen Gesicht verteilt-das kann unangenehm werden.

  • Paula’s Choice Clinical Retinol Treatment 1%: Ein Serum, das mit Vorsicht zu genießen ist. Zu Beginn erstmal nur alle 3-4 Tage verwenden und schauen, on Nebenwirkungen wie Schuppung und Rötung der Haut auftreten. Man kann es auch sehr gut mit einem anderen Serum mischen und dann auftragen, so verteilt es sich auch leichter. Retinol ist DER Wirkstoff gegen Akne im Erwachsenenalter („Vorstufe“ von Tretinoin) – denn es wirkt gleichzeitig auch gegen Falten. Dazu enthält dieses Serum noch weitere hautaufbauende Inhaltsstoffe wie Peptide. Der Spender ist zwar teuer, hält aber lange.
  • Skin Beauty Solutions Vitamin C Serum 20%: Dieses wässrige, saure Serum sollte morgens nach der Reinigung und ggf. dem BHA Peeling und vor der weiteren Pflege aufgetragen werden. Es kann Pickelmale verbessern und die Haut insgesamt ebenmäßiger aussehen lassen. Leider bringt es bei mir ehrlich gesagt nicht so viel, aber viele andere berichten sehr Gutes darüber. Außerdem schadet Vitamin C nicht, denn es verstärkt den Sonnenschutz, vor allem in Verbindung mit Vitamin E. Im Kühlschrank aufbewahren und vor Licht schützen.
  • Paula’s Choice Skin Brightening Treatment: Dieses Produkt habe ich schon fast ein Jahr und nutze es sporadisch. Ich habe einfach zu viele Produkte… so dass ich dieses einfach oft vergesse. Ich kann also nichts über die Wirkung in 4-wöchiger Daueranwendung sagen. Die Inhaltsstoffe sind allerdings super – vor allem Niacinamide und Arbutin, die den Teint ebenmäßiger machen.
  • Paula’s Choice Multicorrecting Treatment mit Azelainsäure und BHA: Die Creme mit dem zu langen Namen-das liest man oft über sie 🙂 Sie ist sehr begehrt und ich habe gerade heute nachbestellt 😉 Azelainsäure ist eine super Alternative zu BPO – die Säure exfoliert (schält), ist antibakteriell und hellt zusammen mit BHA (nur sehr gering enthalten),  Niacinamiden und vielen weiteren Pflegestoffen den Teint auf. Auch gegen akute Pickel punktuell super! Wer 2% BHA nicht verträgt, kann hiermit Erfolg haben. Man kann sich auch eine Creme mit 20% Azelainsäure vom Hautarzt verschreiben lassen-Skinoren. Habe ich selbst noch nicht ausprobiert.
  • Paula’s Choice Vitamin C Treatment:  Diese Creme gab es als Probegröße mal kostenlos zur Bestellung dazu. Sie soll Pigmentflecken aufhellen-darüber gibt es einige positive Erfahrungsberichte. Mir wäre sie viel zu teuer und ich habe sie kaum benutzt, weil ich schon immer so viel anderes auf der Haut habe. Für  Pickelmale sicher super.
  • Airol 0,05% Tretinoin Creme/ verschreibungspflichtig: Ich habe meinen Hautarzt gebeten, mir genau diese Creme zu verschreiben. Es gibt einige auf dem Markt, diese hat die besten Inhaltsstoffe – vor allem keinen Alkohol. Tretinoin ist der Stoff, zu dem Retinol in unserer Haut umgewandelt wird. In dieser Tube ist er pur – und mit Vorsicht zu genießen. Für akute Pickel und Pickelmale toll, da es, wie Retinol, die Zellerneuerung und Kollagenbildung anregt. Man sollte nur sehr wenig benutzen oder, wenn man schon an Retinol gewöhnt ist, diese Creme mit der Nachtcreme mischen und dann auf das ganze Gesicht auftragen. Vorbeugung gegen Akne und Falten! 🙂
  • Cordes BPO (Benzolperoxid): Die meisten, die mal unter unreiner Haut oder Akne gelitten haben, kennen BPO- manche sicher auch die BPO Methode (24 Std. BPO + Feuchtigkeitscreme). Leider sorgt BPO in der Haut für freie Radikale durch die Oxidation. Dies reizt wieder die Haut bzw. zerstört die schönen Antioxidantien, mit denen wir unsere Haut vorher füttern. Ebenfalls entfärbt es Kleidung und Handtücher-dabei ist es sehr hartnäckig. Mich nervt es einfach nur und es gibt genug Alternativen. Wenn ich mal ganz verzweifelt bin und mal einen Pickel habe, könnte es da nochmal seinen Zweck erfüllen – aber nur punktuell und mit einem weißen Handtuch auf meinem Kopfkissen.

Wenn ihr diese hochdosierten Produkte benutzt, denkt an die weitere Pflege Eurer Haut. Das ist der Knackpunkt: Durch das Auftragen von pflegenden Seren und okklusiven Cremes gleicht ihr die austrocknende Wirkung wieder aus und fühlt Euch trotzdem wohl in Eurer Haut! Damals habe ich Tretinoin 3 Tage benutzt, bis mir die Haut in „Fetzen“ vom Gesicht hing und brennend rot war. Natürlich habe ich es dann abgesetzt und für schlecht befunden. Wenn ihr Eure Haut aber parallel pflegt und „pampert“, wird sie zwar etwas kribbeln oder sich auch mal röten, aber trotzdem noch tageslichttauglich aussehen, so dass ihr Eurem normalen Tagesablauf nachgehen könnt. Die Balance ist hier entscheidend 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s